Willkommen im Forum der AG Gestose-Frauen e.V.

Bitte ergänzt Eure Namen mit Kürzel des Nachnamens oder des Wohnortes,
damit Euch alle auseinander halten können. Vielen Dank.
| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


Durchschlafen und Einschlafprobleme
Forum
- Forum der Arbeitsgemeinschaft Gestose-Frauen e.V., Issum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
Name Nachricht
-Coha-


Siedler
25 Beiträge
 

Durchschlafen und Einschlafprobleme, 16 Jan. 2017 13:47


Hallo mal wieder,
Ich weiß gar nicht, ob das hier in das Forum passt, da es ja in den meisten Fällen um eine Präeklampsie oder hellp geht, das liegt bei mir jetzt schinesischen 11Monate zurück und bestimmt nicht mehrlich gAnz so meinen Alttag. Mein Problem ist ein anderes und vielleicht haben einige von euch auch dazu einen Rat. Mein Sohn wird jetzt 11 Monate alt und schläft immer noch nicht durch. Das heißt, dass er in der Nacht zwischen 3 und 4 mal wach wird, kurz qungelesen und dann an der Brust oder in meinem Arm wieder einschläft. Ich stille Nachts noch, tagsüber versuche ich gerade soweit wie möglich darauf zu verzichten und nur zum Einschlafen nochmal zu stillen. Aber das viel größere Problem als das nicht durchschlafen ist, dass wenn er gegen 20 Uhr eingeschlafen ist um 22 Uhr noch mal wach wird, dann topfit ist und erst gegen Mitternacht wieder einschläft.
Eine normaler Tag Sie bei uns etwa so aus,
7h im Bett stillen, er schläft dann wieder ein, ich stehe meistens auf und erledige etwas im Haushalt.
9 Uhr Sohnemann wecken
10h Uhr Frühstück
12.30 Uhr Mittagsschlaf
14.30 Uhr aufwachen und gleich "Mittagessen",
17 Uhr stillen oder Snack 19:30 Uhr bis 20 Uhr Abendessen.
Dann Bett fertig machen, gute Nacht Geschichte und an der Brustkrebs einschlafen!

Bis vor kurzem hat der um 17 Uhr nach dem Snack noch mal ein Nachmittagsschläfchen gemacht, das entziehe ich ihm seit gut zehn Tagen, in der Hoffnung dass er dann um 20 Uhr einfach mal weiter schläft, tut er aber nicht. Vorher ist er immer erst gegen 22h ins Bett gegangen, dafür aber nicht nochmal wach geworden.
Auch um 9 Uhr morgens muss ich ihnen tatsächlich wecken, wenn ich ihn so lange schlafen lassen bis er von selbst aufwacht wird das 11 Uhr. Braucht er vielleicht doch noch sein Nachmittagsschläfchen? Vielleicht habe ich tatsächlich eine Nachteule? Hat jemand einen Tipp über Antwort würde ich mich wie immer freuen bis dahin, alles Gute!
 
 
     
Daniela_MH


Siedler
24 Beiträge

RE: Durchschlafen und Einschlafprobleme, 16 Jan. 2017 14:09


Hi! Unser Sohn hat jetzt erst mit fast 2,5 Jahren die ersten wirklichen Durchschlafnächte;) dann sind die Zähne fast alle da. durchhalten ist also angesagt! Es gibt sich vieles einfach von selbst. Etwa mit 1 Jahr und 5 Monaten ist bei uns auch der Vormittagsschlaf weggefallen, sodass es nur noch einen Mittagsschlaf von 1 1/2 bis 3 h gab. Sonst kann ich da leider nix raten. Der Kindergarten bringt auch noch mehr Schlafrhythmus... Lg
 
     
Marla


RE: Durchschlafen und Einschlafprobleme, 23 Jan. 2017 13:38


Hallo Coha

Wir haben fast die selbe Geschichte. Mein Sohne musste auch wegen HELLP geholt werden. Ihm ging es auch immer gut und musste nicht auf die Neo. Nun kämpfen wir auch seit einem Jahr gegen die Schlafprobleme. Anfangs hat er "normal" geschlafen. Hatte getrunken und ist danach eingeschlafen. Doch plötzlich hat er nicht mehr geschlafen. Er war bis zu zwei Stunden wach in der Nacht und am Morgen gegen 6.00Uhr wieder wach. Irgendwann hat es sich gebessert so dass er nur noch kurz wach wird. Dies aber bis 10mal pro Nacht. Im Moment haben wir gute Nächte und er hat sogar seit Weihnachten 2mal durchgeschlafen.
Wir haben sein Bett an unseres gestellt und das Gitter weggenommen. So bekommen wir am meisten Schlaf.
Mein Tipp ist, akzepiere die Schlafprobleme und lass euer Leben nicht davon beherrschen. Mach das was dir am meisten Schlaf bringt.
Das hat mir am besten geholfen.
Wenn du den Rhythmus vom Kind umstellst oder einen Tagesschlaf am abgewöhnen bist musst du mindestens mit zwei Wochen rechnen bis sich etwas am Nachtschlaf ändert.
Alles Gute.

 
   
Miriam


RE: Durchschlafen und Einschlafprobleme, 24 Jan. 2017 12:04


Marla dein Kommentar könnte von mir sein... Isabel ist jetzt eineinhalb Jahre und wir kämpfen auch schon immer mit Schlafproblemen, sie ist nachts bis zu zwei Stunden am Stück wach, wälzt sich hin und her... Auch nicht jede Nacht und nicht immer so schlimm also manchmal auch "nur" eine halbe Stunde oder Stunde...
Sie schläft immer in ihrem Zimmer ein und wir holen sie spätestens um halb zwei zu uns weil sie dann sehr unruhig wird. Und obwohl sie in der Nacht oft so lange wach ist steht sie trotzdem um sechs auf... Insgesamt mit Mittagsschlaf kommen wir auf keine 12h. Manchmal ist es sehr anstrengend und ich hab schon ein bisschen Angst weil wir im Juli ein zweites Kind bekommen, wie wir dann mit dem Schlafmangel umgehen hoffe es wird bald besser.
 
   
Somum


Siedler
36 Beiträge

RE: Durchschlafen und Einschlafprobleme, 24 Jan. 2017 12:29


Hallo,

Aus Erfahrung kann ich euch berichten das das nicht am Hellp oder der Präeklampsie liegen muss. Meine Große ist in der 33. SSW bei schwerer Präeklampsie geholt worden und Sophie hat immer geschlafen wie ein Kanarienvogel. Wenn das Licht aus war war Ruhe bis ich den Rollladen wieder auf gemacht habe.
Meine Nichte ist als kerngesundes Baby ohne jegliche Probleme in der SS geboren worden. Sie wird jetzt drei und ist jede Nacht zwei Stunden munter. Wenn sie wieder schläft dann nie länger als bis sechs. Und wenn sie erst um vier aufwacht nachts geht sie nicht mehr schlafen. Aber sie ist auch kerngesund und munter. Den Schlafmangel spüren mehr die Eltern.
In meiner Praxis habe ich auch öfter Kinder mit Schlafstörungen. (Ich behandle nur nie die Familie) Wenn sich Osteopathisch nichts finden lässt und die Familie leidet rate ich noch einen klassischen Homöopathen zu suchen. Aber bitte nie selbst was aus dem Netz suchen.
 
     
Blumenkuesser



Siedler
8 Beiträge

RE: Durchschlafen und Einschlafprobleme, 26 Jan. 2017 18:35


Hallo!

Meine Tochter hat auch erst mit drei Jahren zuverlässig durchgeschlafen. Davor war sie teilweise alle 2 Stunden nachts wach und hat oft nachts auch 2 oder 3 Stunden wach gelegen. Ganz selten kommt es nun noch vor, dass sie nachts wach wird und kann nicht mehr einschlafen. Aber es ist echt selten geworden. Ich glaube, die Kinder schlafen einfach unterschiedlich gut...Ich persönlich wache nachts auch oft auf und habe das wohl an meine Tochter vererbt. Ich habe gemerkt, dass es -zumindest für mich- besser wurde, als ich mir aufgehört habe, ständig einen Kopf drum zu machen und es einfach akzeptiert habe... Und irgendwann ist es dann plötzlich rum und sie schlafen durch. Ich drücke Dir trotzdem die Daumen, dass es bei Euch bald so weit ist! Ich erinnere mich nämlich noch gut daran, was für ein Zombie ich mit diesem ständigen SChlafmangel war...
Liebe Grüße
 
 
     
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Durchschlafen Einschlafproblem ...
  Antwort schreiben | Zurück zum Forum




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!