Willkommen im Forum der AG Gestose-Frauen e.V.

Bitte ergänzt Eure Namen mit Kürzel des Nachnamens oder des Wohnortes,
damit Euch alle auseinander halten können. Vielen Dank.
| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


Plazentainsuffizienz
Forum
- Forum der Arbeitsgemeinschaft Gestose-Frauen e.V., Issum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
Name Nachricht
JMD7


Siedler
1 Beiträge

Plazentainsuffizienz, 03 May. 2016 21:42


Hallo, ich bin neu hier...

Leider hatte ich einen chron. Plazentainsuffizienz und musste vor 3 Monate meine kleine süße gehen lassen. Sie kam 28ssw auf der Welt und war sehr unterversorgt. (aber sie war gesund)

Aber die Fragen wie: woher kommt das Plazentainsuffizienz oder kann es sich wiederholen? lässt mich nicht locker werden.

Habt ihr Erfahrungen mit chronische Plazentainsuffizienz? musste man was beachten bei der erneuten Schwangerschaft? Oder evtl. etwas einnehmen?

ich war bei meiner Frauenärztin und sie meinte mit meinen Körper sei alles in Ordnung und es fehlt nichts. Trotzdem habe ich Panik, das es sich wiederholt! :-(

ich hoffe ihr könnt mir helfen...



Geändert von JMD7 am 3.May.2016 21:44
 
 
     
Sabine F-K Buero



Moderator
974 Beiträge

RE: Plazentainsuffizienz, 11 May. 2016 15:28


Liebe JMD7,

es tut mir leid zu lesen, dass dein Kind es nicht geschafft hat, obwohl der Zeitpunkt i.d. Schw. ja nicht mehr so extrem früh war.

Leider kann es sich wiederholen, weil bei so frühen schweren Komplikationen oft chronische Ursachen dahinter stecken. Die sollte man abklären lassen und dann gibt es individuelle Therapieempfehlungen, die von den Befunden abhängen.
Damit lässt sich das theoretische Wiederholungsrisiko dann deutlich senken.

Es sollte auf jeden Fall nach Gerinnungsstörungen geschaut werden und ggf. auch nach immunologischen Einflüssen.
Die Therapieempfehlungen lauten:
sowieso ASS100, ggf. Heparin und ggf. auch Immunoglobuline.
Vielleicht meldest du dich mal per Kontaktformular direkt bei uns im Büro, das macht es einfacher. Denn es sollten doch alle Einflussmöglichkeiten genutzt werden und viele Ärzte kennen sich damit nicht wirklich aus, wie vermutlich auch deine Ärztin.

lg Sabine f-k

 
     
Mimi83


Siedler
6 Beiträge

RE: Plazentainsuffizienz, 16 May. 2016 20:11


Hi,ich hatte in der 2 ss auch eine Plazentainsuffizienz mein Kind hatte überlebt , in meiner 1.ss hatte ich eine Bilderbuchschwangerschaft mir konnte niemand sagen warum die 2.ss so verlief es hieß nur eine Laune der Natur das glaube ich Bis heute nicht vlg
 
     
Abo79


Siedler
17 Beiträge

RE: Plazentainsuffizienz, 17 May. 2016 08:48


Oh das tut mir leid das ihr so einen Verlust erleben musstet.

Meine 1. Tochter kam 2011 bei 35+3 mit 1350g und meine 2. Tochter 2014 bei 37+0 mit 1950g. Ich hatte bei beiden SS Probleme mit der Plazentaversorgung. Nach der 1. SS wurde die Gerinnung Überprüft. Da ist bei mir alles in Ordnung. Warum unsere Mädels so zierlich waren kann uns keiner Sagen, aber beide sind gesund und haben sich ganz normal entwickelt.

Jetzt möchten wir noch ein Drittes Kind und ich habe die Gestose Frauen kontaktiert. Ich nehme zur zeit verschiedene Vitamine und ASS 100 ein und probiere mich Salzreicher zu ernähren. Ich hoffe das wenn es irgendwann klappt wir eine normale Schwangerschaft erleben dürfen.
 
     
Christina


RE: Plazentainsuffizienz, 17 May. 2016 14:42


Liebe JMD7,
Mir tut das auch sehr leid das zu lesen. Mir ist es aehnlich ergangen. Meine Tochter Christina kam bei 28 plus 6 mit 930 g und 38 cm zur Welt. Auch sie war kerngesund und man hat keine Entwicklungsstörungen festgestellt. Darf ich fragen , wie schwer deine kleine Tochter war? Leider war das auch meine zweite Schwangerschaft mit Plazentainsuffizienz. Meine grosse Tochter kam 2009 bei 38 plus null mit 2050 g und 46 cm foellig Wachstums retartiert zur Welt. Leider habe ich dann vor der zweiten Schwangerschaft keine Ursachenforschung betrieben. Mein Arzt hat mir auch nichts empfohlen und dieses Forum kannte ich bis vor kurzem leider auch nicht. Meine Gerinnung wurde getestet und ist völlig normal. Mir wurde nun sowohl hier von den Gestose Frauen und auch von einem Praenatal Mediziner ASS100 empfohlen.
Ich wünsche dir viel Kraft und Alles Gute für eine baldige neue und hoffentlich beschwerde freie Schwangerschaft.
LG
 
   
Lane83


Siedler
5 Beiträge

RE: Plazentainsuffizienz, 08 Jan. 2017 13:07


Es tut mir sehr leid zu lesen, dass es dein Kind nicht geschafft hat. Seit wann wusstest du von der Insuffizienz?
Ich hatte auch eine PI und mein Sohn kam bei 27+4 mit 640 Gramm per Notsectio auf die Welt, weil sich auch noch die Plazenta gelöst hat. Ich war damals zum Glück schon im Krsnkenhaus. Die PI wurde in der 24 ssw per Doppler erkannt.
Die Ärzte sagten damals im Krankenhaus, es kommt darauf an wie gut Mann und Frau zusammenpassen. Bei jeder weiteren SS werden die Kinder dann größer, weil der Körper an das Fremdgewebe gewöhnt...
Ich hatte keinen hohen Blutdruck und Ursachen würden bis jetzt auch nicht gefunden.
LG
 
 
     
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Plazentainsuffizienz
  Antwort schreiben | Zurück zum Forum




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!