Willkommen im Forum der AG Gestose-Frauen e.V.

Bitte ergänzt Eure Namen mit Kürzel des Nachnamens oder des Wohnortes,
damit Euch alle auseinander halten können. Vielen Dank.
| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen
Forum
- Forum der Arbeitsgemeinschaft Gestose-Frauen e.V., Issum



Seite [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] > » Antwort schreiben | Zurück zum Forum
Name Nachricht
NicoleH31


Siedler
25 Beiträge
 

Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 04 Jun. 2011 12:15


Hallo Ihr Lieben,

Ich kann nicht mehr !!!!! ich war letzte Woche bei meiner Gyn zur Kontrolle dabei viel Ihr beim Ultraschall auf das meine Narbe an der Gebärmutter zu 2/3 aufklaffen würde sie aber so etwas noch nie gesehen hätte und ich mich beim Prof im Kh vorstellen sollte und im Moment auf keinen Fall schwanger werden dürfte. Als ich zuhause war rief Sie mich an und teilte mir mit das Sie schon mit dem Arzt gesprochen hätte und ich habe auch gleich einen Termin für letzten Montag bekommen. Am nächsten Tag rief mich die Arzthelferin an ich solle nochmals vorbeikommen sie wollte noch bessere Bilder machen OK dachte ich bekoam aber irgendwie Panik bin dann 2 Tage später wieder zu Ihr diesmal machte sie den Ultraschall im Liegen und war dann der Meinung sie hätte sich beim letzten mal getäuscht die Verletzung wäre nicht am Kaiserschnitt sondern an der hinterwand der Gebärmutter als halb so schlimm da sie das aber auch noch nie gesehen hat soll ich zur sicherheit doch der Termmin bei Prof. warnehmen. Ich war so erleichter und dachte jetzt wird doch alles gut .
Dann kam der Termin beim Prof nach einer halben Stunde Vaginalultraschall teilte er mir mit das es doch die Narbe wäre und ich eine Narbendehiszenz hätte die sehr selten wäre er hätte das auch erst 1 oder zweimal gesehen. Ob die Narbe eine Schwangerschaft aushält kann er mir nicht zu 100 % garantieren es kann zu einer stillen Ruptur kommen oder auch nicht er schätz das Risiko aber nicht so hoch ein.
Oder man könnte die Narbe komplett aufmachen und entfernen und frisch vernähen ob es diesmal richtig heilt kann er mir aber auch nicht Garantieren.

Ich kann nicht mehr erst vor 3 Jahren das Hellp dann ein Jahr später hatte ich einen gutartigen Tumor am Eierstock und mir wurde damals auch die Kaiserschnittnarbe am Bauch wieder aufgemacht und der Eistock komplett entfernt und vom anderen die hälfte. Und wir mussten also wieder ein Jahr warten.
Ich habe so lange gebraucht eine zweite Schwangerschaft zu wagen und war fest entschlossen es jetzt zu probieren habe schon allen Vitamine und alles da . War auch letztes Jahr bei Pro. Heilmann der hat sogar eine Gebärmutterspiegelung gemacht und meinet noch die Narbe sieht super aus und auch bei der Eierstock OP hies es das die Narbe von außen an der Gebärmutter super verheilt sei.

Wie kann das nach 3 Jahren passieren das eine Narbe aufgeht ??????

Ich fühle mich nur noch wie in einem Alptraum und weis nicht mehr was ich machen soll ? Wie soll ich meine Sehnsucht und meinen Wunsch nach einem zweiten Kind vergessen .

Nicole mit Luca ( 39 SSw Gestose u Hellp)

Ich möcht nur endlich mal wieder glücklich sen ich habe jetzt 2 Jahr überlegt ob wir das Risiko eingehen mir einen guten Arzt gesucht und mich immer sicherer Gefühlt das wir es schaffen.
Und jetzt das
Zum dritten mal den ganzen Unterbauch aufmachen wieder ein Jahr warten mit ungewissem Ergebniss.
Das Risiko jetzt auch noch eingehen und jeden Tag denken reißt jetzt die Gebärmutter oder nicht.

Es wäre schön wenn jeman mir helfen könnte oder noch eine Idee hätte
 
 
     
Judith*


Adeliger
408 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 06 Jun. 2011 14:00


Liebe Nicole

Es hat dir noch keiner geschrieben, vielleicht weil wir auch nicht wissen, wie so etwas passieren kann... Ich kenne mich mit dem Thema "Probleme der Kaiserschnittnarbe" auch überhaupt nicht aus, möchte dir aber mein Mitgefühl aussprechen. Persönlich finde ich es auch irgendwie unverständlich, wie eine Narbe einfach so ohne Schwangerschaft aufgehen kann, wenn doch alles gut war...
Ein paar Fragen gehen mir durch den Kopf: Hast du irgendeinen Sport andere Dinge gemacht, die stark auf den Unterleib gingen?
Was hat man dir denn geraten bezüglich einer erneuten Operation?
Liebe Grüße Judith
 
       
NicoleH31


Siedler
25 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 06 Jun. 2011 14:21


Liebe Judith,

ich habe nicht gemacht weder Sport getriebn noch irgendetwas das dies erklären könnte ich keine Ahnung. Bezüglich der OP hat der Prof nur gesagt das er warscheinlich alles aufmachen muß und erst dann entscheidet was mann machen kann. Ich hab aber auch nicht sehr viel vertrauen in Ihn um ehrlich zu sein da er meinte wegen dem Hellp und der Gestose bräuchte ich mir keine Sorgen zu machen das wäre kein Risiko für eine neue Schwangerschaft !!!!!! Ich fühl mich irgendwie nicht gut aufgehoben er ist auch überhaupt nicht auf mich eingegangen und meinte nur ich könnte es ja auch ohne OP versuchen beide entscheidungen wären richtig ohne oder mit OP Schwanger zu werden.

Ich fühle mich einfach hilflos und weiß nicht was ich machen soll oder mich entscheiden soll. Auch nagt die Angst an mir das mein Sohn wenn etwas schiefgeht ohne Mama dasteht und ich ihm das auf keinen Fall antun möchte. Meine Mama hat Ihre Mutter nach der Geburt Ihrer Schwester durch eine Präeklampsie verloren ( damals hieß es sie hätte Epileptische Krämpfe nach der Geburt bekommen ) . Meine Mutter leidet heute noch darunter ohne richtige Eltern aufgewachsen zu sein da auch Ihr Papa kurz vorher im Krieg starb. Sie hat mir erzählt das sie immer aufs Feld gelaufen ist weil sie in den Himmel wollte.
Der wunsch nach einem zweiten Kind nagt an mir und es tut einfach nur noch weh das dauernd etwas pasiert und ich immer wieder vor der selben Entscheidung stehe.

Liebe Grüße Nicole
 
       
Niclasmami


Senator
872 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 06 Jun. 2011 20:59


Liebe Nicole,

ich an Deiner Stelle würde mir da eine zweite kompetentere Meinung zu einholen. Vll. eine Uniklinik??? Die können Dich dann auch gleichzeitig wegen der Widerholungsgefahr der Gestose/Hellp beraten. Ausserdem hast Du Dich mal im Büro der Gestose-Frauen beraten lassen?

Denke generell solltest Du vll. über einen Arztwechsel nachdenken, gerade wenn Du eine weitere SS planst, solltest Du Vertrauen haben! Und die Aussage Deines Arztes ist ja schon komisch..... ich mein der soll ne klare Ansage machen. Und ganz ehrlich? Ich würde keine weitere SS mit offener Narbe wagen! Das gehört erstmal alles geklärt, man muss eine weitere SS ja nicht übers Knie brechen und die richtige Zeit wird dann kommen!

Drück Dich, ist nicht so einfach, ich weißt. Wir haben 4 Jahre gebraucht um uns zu einer weiteren SS durchzuringen.

LG


Kerstin mit Niclas (07/03 Gestose + Hellp) und Nina (04/08 Gestosefrei)
 
       
mami2009


Senator
657 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 07 Jun. 2011 20:34


Liebe Nicole,

ich habe sowas leider ( oder Gott sei Dank) noch nicht gehört... es ist ja schon selten, dass die Narbe ohne Wehen aufgeht.. aber dann einfach so?
Bei mir ist sie ohne Wehen aufgegangen , daher kann ich dir sagen.. hol die eine zweite Meinung... und denk bitte nicht darüber nach schwanger zu werden , wenn die Narbe wirklich offen ist.
du riskierst damit das Leben deines Kindes und auch deins.
Das muss einfach so klar gesagt werden. Dann lieber noch ein Jahr warten, wenn sie dich nun nochmal operieren..
Ich weiss das ist leicht gesagt und ich weiss ganz ganz genau wie schwer die Zeit des Wartens ist , aber besser so , als anders, das kann ich dir nur ans Herz legen.

Vll. hälst du uns auf dem laufenden?

lg
Tülay
 
       
NicoleH31


Siedler
25 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 08 Jun. 2011 11:33


erstmal vielen Dank für eure Antworten,
Liebe Tülay auch Dir vielen dank für deine ehrlichen Worten ich habe deine Geschichte seit 2 Jahren hier im Forum verfolgt und drücke Dir ganz fest die Daumen das du diesmal mit 2 Kinder für deinen Mut und deinen starken Willen belohnt wirst.

Ich war gestern nochmal bei meiner Frauenärztin die mich nochmal komplett Untersucht hat dabei ist Ihr aufgefallen das mein Gebärmutter im liegen nach hinten klappt und sie deshalb beim letzten mal der Meinung war es wäre die Hinterwand.
Also es ist doch die Kaiserschnittnarbe die nicht richtig verheilt ist nur das es gestern nicht so schlimm aussah da sich jetzt wohl weniger Flüssigkeit in der Narbe befindet sie meint aber das kann jeder Zeit ab oder zunehmen je nach Zyklus daher weiß sie auch nicht was sie mir raten soll sie hat mir auch erklärt warum mann das bei der Spieglung nicht sieht ist auch echt blöd zu erklären also ich versuch es mal ( Die Narbe ist außen und innen geschlossen und gut verheilt aber in der Mitte der Narbe ist Gewebe wohl abgestorben und dort befindet sich mal mehr mal weniger Flüssigkeit) daher sieht mann es weder bei einer Bauchspiegelung noch bei einer Gebärmutterspiegelung .
Sie kann mir weder zu der OP noch zu einer Schwangerschaft raten . Ich müßte dies leider selbst entscheiden was jetzt gemacht werden soll oder nicht !!!!!!!!!!!!!
Entweder OP und hoffen das es diesmal gut heilt oder Schwanger werden und hoffen das die Narbe nicht reißt und das Kind würde spätestens in der 36 SSW geholt werden da es auf keinen Fall zu Wehen kommen darf. Ob die Narbe so lange hält kann sie mir aber nicht garantieren.
Sie will aber noch nach einen Experten suchen der sich vieleicht damit auskennt und eine eindeutigere Prognose stellen kann und vieleicht auch eine besser Idee hat wie man das nochmal vernähen könnte ohne alles aufzumachen da sie auch der Meineung ist das die Narbe nicht komplett aufgemacht werden soll.
Leider hat sie gestern an meinen verbliebenen Eierstock noch drei große Zysten gefunden die Ihr auch nicht gefallen!!!

Ich habe echt genug jetzt das auch noch


Liebe Grüße Nicole
 
       
Sabine F-K Buero



Moderator
602 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 06 Jul. 2011 00:27


Liebe Nicole,
ich hatte bisher noch nicht geantwortet, weil ich dazu auch keinen Rat weiß.
Ich könnte mir aber aus eigener Erfahrung mit Zysten vorstellen, dass es sich dabei um Zystengewebe handelt.
Ob man das ggf. mit einer OP erfolgreich entfernen kann, weiß ich auch nicht. Das sollte sich bestimmt noch mal jemand in einer Uni-Klinik ansehen.
Ggf. kannst du diese Frage auch bei netdoktor stellen und hoffen, dass von dort eine brauchbare Antwort kommt.
Mehr fällt mir dazu leider derzeit auch nicht ein. Hoffentlich findet man heraus was es ist und was erfolgreich getan werden kann, damit sich dein Kinderwunsch doch noch erfüllen lässt.
Liebe Grüße
Sabine F-K
 
       
Katha A.


RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 15 Nov. 2011 13:37


Liebe Nicole,

bei mir wurde vor kurzem das selbe festgestellt. Ich bin total verunsichert, was ich tun soll, denn der Wunsch nach einem zweiten Kind ist groß. Meine Ärztin rät mir ganz eindeutig von einer jetzigen Schwangerschaft ab. Ich würde gerne von dir erfahren, was die neusten Erkentisse bei dir sind und was die Ärzte dir raten. Ich freue mich über deine Nachricht
 
     
NicoleH31


Siedler
25 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 16 Nov. 2011 09:08


Liebe Katha,

ich weiß leider bis heute nicht was ich tun oder lasssen soll !!!!! War nochmal bei einer Klinik die sich auf Endoskopische Operationen spezialisiert haben erst hieß es kein Problem wir nähen kurz drüber und damit ist die Sache in Ordnung und die Narbe geht nicht mehr auf Ok dachte ich und haben einen Op Termin ausgemacht dann 2 Tage vor der OP bei der Voruntersuchung hieß es auf einmal das man das so nicht machen kann die ganze narbe muß ausgeschnitten werden und neu vernäht werden ob sie dann richtig heilt kann man mir nicht garantieren und auch wenn sie richtig heilt besteht das Risiko einer Ruptur in der Schwangerschaft immer noch da ja wieder Gewebe entfernt wird und somit die Gebärmutter kleiner wird und sich weiter dehnen muß. Der nächste satz war dann daß mann sich auch nicht sicher ist was es genau ist !!!!!!!!!!!!! Ich sollte erstmal unter Vollnarkose eine Bauchspiegelung und Gebärmutterspiegelung bekommen und wärend dieser OP würden die Ärzte entscheiden was genau gemacht wird ohne das ich im dem Moment mitsprache recht habe !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Na Toll dachte ich warum soll ich das machen lassen und dann hinterher das gleiche Risiko wieder zu haben ?????
Ok ich habe die Op abgesagt und versucht mit meinem Kinderwunsch klarzukommen naja ich habe Wochenlang eigentlich nur jede Nacht geheult und einfach nicht verstanden warum mir das jetzt auch noch pasieren muß !!!!!!!
Jetzt kommt der Hammer vor 2 Wochen war ich bei einem Gyn weil mir der Lymphknoten in der Leiste wehtut und ich mar so langsam Gedanken mach bei dem Gyn war ich noch nie er wäre sehr gut und würde auch selbst Operieren. Ok ich erzählte Ihm meine ganze Geschichte und das ich jetzt wegen dem Lymphknoten Angst hätte das irgenwas anderes an der Narbe ist beim US schaute er mich dann an und meinte was ich überhaupt wollte die Narbe wäre völlig ok 1 cm dick wie bei jeder anderen Faru nach einem KS ich glaube er hat mich für einen Hypochonder gehalten und die Untersuchung war dann beendet er meinet nur wenn es wirklich ausgesehen hätte könnte es vieleicht eine geplatze Zyste in der Gebärmutterwand gewesen sein und die Lymphknoten wären bei vielen Frauen dick in der Leiste ich sollte mir keine Gedanken machen.

Und jetzt ich habe Angst mich wieder auf den Gedanken doch ein zweites Kind bekommen zu können einzulassen und wenn ich in ein paar Monaten zu meiner Gyn gehe sieht es wieder anders aus.

Ich fühl mich wie ein Hamster in einem Laufrad

Wie geht es Dir


Lg Nicole
 
       
MelanieK


RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 06 Jan. 2012 17:44


Hallo Nicole, hallo Katha
Ihr seid nicht allein mit Eurem "Problem", denn auch bei mir wurde ein Jahr nach der Entbindung per KS entdeckt, dass der Schnitt an der Gebärmutter sich nicht geschlossen, oder wieder aufgegangen ist.
Seitdem hängen mein Partner und ich ebenfalls in der Luft und überlegen, wie es nun weitergehen soll, unter anderem mit der Familienplanung. Auch mein Gyn sprach mit mir über eine eventuelle Ruptur bei einer erneuten Schwangerschaft und hat mir nachdrücklich ZU einer OP geraten. Allerdings kann ich mich nicht dazu durchringen, zumal ich in das dafür "verantwortliche" KH nicht wieder möchte, da ich dort bereits einmal nach einer Myomentfernung als Notfall "nachoperiert" werden musste (Nabelbruch Zitat: Nein, das haben wir nicht genäht, das heilt normalerweise immer so, auch ohne nähen und kleben. Ihr Fall ist wie ein Sechser im Lotto") Und deshalb mein Vertrauen in diese Institution jetzt gegen Null geht. Dazu kommt noch, dass auch ich mich frage, ob die neue Naht dann wohl hält und auch nicht wieder auf geht, unabhängig davon ob ich schwanger werde oder nicht.
Mein Gynokologe hat mir im Anschluss an die Entdeckung der offenen Narbe in dem Patientengespräch das Gefühl gegeben, dass meine Problematik ganz, ganz selten ist und ich bin ein wenig beruhigt, nun Eure Fälle hier zu lesen, auch wenn dies die Situation für uns drei auf keinen Fall besser macht.
Im Gegensatz zu Dir Nicole hat mir mein Gyn einen Ausdruck von dem Ultraschallbild -auf dem der Riss zu sehen ist -mitgegeben, den ich bei einem anderen Gyn immer vorzeigen würde, wenn solch eine Situation wie du beschrieben hast mich ereilen würde. Vielleicht fragst Du bei deiner vorherigen Ärztin nochmal nach, vieleicht hat sie so was.
Ich werde in den nächsten Wochen einen neuen Termin bei meinem Gyn wahrnehmen und mich spätestens dann nochmal hier melden um Euch zu berichten.
 
     
Sabine F-K Buero



Moderator
602 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 06 Jan. 2012 17:50


Hallo Melanie,
es ist wirklich ganz selten, dass die Narben einfach so wieder aufgehen. Und ich könnte mir vorstellen, dass diese Wundheilungsstörungen auch etwas mit der Gerinnung zu tun haben könnten.
Bei mir war das nach dem HELLP auch so, dass eine Narbe überhaupt nicht heilte. Ansonsten habe ich nie Probleme damit gehabt und auch danach nicht wieder.
Sind bei Euch denn Untersuchungen auf Gerinnungsprobleme gemacht worden? Irgendwie muss man diesem Phänomen doch auf die Spur kommen können.
Liebe Grüße
Sabine F-K

 HomePage   http://www.gestose-frauen.de/spenden.html
 
       
MelanieK


RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 06 Jan. 2012 18:12


Hallo Sabine,
die Narbe an meinem Bauchnabel war zu dem Zeitpunkt ja noch gar keine, sondern noch eine relativ frische Wunde. Und die aufgegangene Narbe vom Kaiserschnitt wurde ja erst ein jahr nach der Entbindung festgestellt, deshalb ist in beiden Fällen eine solche Untersuchung gar nicht ers gemacht worden. Generell habe ich aber keine Probleme mit der Wundheilung.
 
     
MelanieK


RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 06 Jan. 2012 18:16


Ach, was ich noch sagen möchte, ich hatte kein HELLP. Meine Schwangerschaft war vollkommen unbelastet von Krankheiten. ICh bin auf diese Seite über eine geziehlte Wortsuche einer großen Suchmaschine gekommen, bei der ich diese Kaiserschnittproblematik eingegeben habe....
 
     
Sabine F-K Buero



Moderator
602 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 06 Jan. 2012 18:41


Hallo Melanie,
schön, dass du trotzdem hierher gefunden hast!
Und umso merkwürdiger, dass es dann auch bei dir so aufgetreten ist...
Würde also trotzdem raten, eine Abklärung auf Gerinnungsstörungen machen zu lassen.
Denn eines ist sicher, ohne OP wirst du wohl keine weitere Schwangerschaft eingehen können und dann soll es ja auch wohl richtig heilen. Alles andere wäre ja unsinnig. Ich denke, dieser unerklärliche Befund wäre auf jeden Fall ein Grund, diese Abklärung zu begründen.
Bin gespannt wie es bei dir weitergeht, bitte bleibe in Kontakt mit uns.
Liebe Grüße
Sabine F-K

 HomePage   http://www.gestose-frauen.de/spenden.html
 
       
MelanieK


RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 06 Jan. 2012 18:53


Danke für den Tipp.
Den Rat nehme ich mit in die Untersuchung und ich werde von dem Ergebnis berichten.
Generell haben mein Mann und ich beschlossen auf jeden Fall einen zweiten Arzt zu befragen wie er die Situation beurteilt, egal, was mein Gynäkologe mir rät. Aber mit deiner Meinung habe ich nun bereits eine zusätzliche Stimme in der Waagschale.
 
     
lexa_bg


RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 29 Jan. 2012 09:03


Hallo, ich hoffe, daß ich hier richtig bin und würde mich riesig freuen wenn jemand mir versteht und mir ein Rat geben könnte... Bei mir wurde vor 3 Tage sicher gestellt, daß wo mein KS Narbe ist, ist die Gewebe nicht richtig geheilt (oder auch wahrscheinlich nicht richtig genäht, wer weiß) und da der Gebärmutterwand nur noch 1.8 mm dick ist... oder soll ich sagen dünn.... wien ein dünnes Papier. Daß hat zuerst mein Gyn festgestellt und dann der Spezialist in AKH. Der, obwohl normalerweise risikofreundlich, hat mich für einen neuen Schwangerschaft kein grünes Licht gegeben hat, meinte die Risiko ist zu groß. Das einzige daß er gesagt hat ist eine neue OP, mit doppelschichtig nähen. Aber was mich noch beunruhigt ist, ist daß niemand weißt was nach die Operation passiert - so keine Garantie, daß es gut heilt. Meine Tochter ist jetzt 13 Mondate, und wir haben fast Jahre probiert bis SS klappt, dann war bei meinem Man das Problem... Während der SS hatte ich Schangerschaftsdiabetes, aber niemand hat mir gesagt woher diese Narbendehiszenz gekommen ist. Ich bin nur sehr traurig, ich liebe Kinder und habe mir immer eine größe Familie gewünscht. Und jetzt kann ich mit niemanden sprechen, niemand versteht. Manche Freundinen sagen, daß es eine Blödsinn, sie meinen daß es kein Problem ist wieder SS zu werden und nichts reißt... aber diese Risiko würde ich nicht eingehen... mein Mann sagt, ah ok, dann lasst du dich nochmal operiert... so einfach als ob daß um Zähneputzen geht....:( und was ich bei dem KS und danach erlebt habe ist gar nicht so leicht und fröhlich. Ich kann nicht schlafen, und verbringe Stunden im Netz um zu suchen, ob es nicht irgendwas gibt, daß die Innere Narbe heilen kann.... bis jetz nichts.... ich würde mich riesig freuen wenn ich antwrot von euch bekomme... danke...
 
     
NicoleH31


Siedler
25 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 29 Jan. 2012 11:58


Hallo Ihr Lieben , hallo Lexa

Leider wurde letzte Woche bei meiner Frauenärztin die Diagnose wieder bestätigt es ist nach wie vor Flüssigkeit in der Narbe diesmal etwas mehr wie letztes mal. Von einer OP ist sie nach wie vor nicht begeistert. Sie rät mir trotz allem zu einer SS unter strenger überwachung der Narbe usw und bei den kleinsten anzeichen Z.B. Kreißlaufprobleme sollte ich sofort ins KH da dies auf eine stille Ruptur hinweisen könnte.
Als ich Ihr sagte das ich Angst habe und nicht weiß wie ich die SS durchstehen soll und dabei jeden Tag meinem Sohn in die Augen sehen und nicht wissen ob heute vieleicht etwas pasiert und im schlimmsten Fall ich nicht mehr da bin. Meinte sie nur wer nicht wagt der nicht gewinnt !!!!
Sie hat ja schon recht aber meine Angst zu überwinden und ganz bewußt schwanger werden ich glaube ich schaff das nicht!!!
Dazu kommt ja noch das ich wegen dem Hellp Heparin spritzen muß da bei mir eine Gerinnungsstörung vorliegt das würde die Blutungen bei einem Riss ja noch verschlimmern.
Ich bin einfach nur so Zornig und versteht nicht warum mir das auch noch pasieren muß .
Wie gerne hätte ich noch ein Baby bekommen und endlich mit diesem Thema Hellp usw abgeschlossen.
Jetzt denk ich dauernd darüber nach und viele Abnde wenn ich alleine bin und mein Mann arbeiten und mein Sohn schläft sitzt ich heulend auf der Couch.
Ich will einfach nur damit abschließen und es akzeptieren und wieder glücklich sein.

Ich weiß nur nicht wie !!!!

Libe Grüße Nicole
 
       
Clara_S


RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 21 Feb. 2012 22:31


Hallo liebe Leidensgenossinen,

auch meine KS-Naht an der Gebärmutter ist nach über einem Jahr nicht richtig verheilt (Dehiszenz, sehr dünne Stelle). Mein Kind musste aufgrund von HELLP in der 30.ssw geholt werden. Eine Blutgerinnungsstörung (Faktor 5) wurde hinterher festgestellt. Ich und auch alle Ärzte, die sich die Narbe angesehen haben, sind ratlos. Alle haben mir ganz klar von einer weiteren Schwangerschaft abgeraten. Ich lasse demnächst eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung machen. Ich bin völlig fertig mit den Nerven.
LG Clara
 
     
corbeil


 

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 08 Jul. 2012 10:00


hallo, mich würde interessieren wie ihr euch bezüglich der Dehiszenz entschieden habt. nachoperiert?? auf SS verzichtet? bei mir war es ganz genauso. zufallsbefund in der Vorsorge, dann Uniklinik, die wollten eilig operieren. 2. Meinung durch Professor, der in diesem Gebiet spezialisiert ist, der meinte nicht operieren, es gibt keine Studien, die belegen dass es hinterher besser ist als vorher und es sei eine Riesen OP. was wir nicht wussten: zu diesem Zeitpunkt war ich bereits schwanger, ungewollt. nunja. jetzt bin ich in der 21.woche und wir warten besorgt was passieren wird......
 
     
Claudia


RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 10 Jul. 2012 12:41


hallo an alle die hier im forum schon geschrieben haben...
und ehrlich gesagt macht es mir angst zu lesen, dass die offene kaiserschnittnarbe der gebäärmutter so eine seltenheeit zu sein scheint! ich bin gerade zurück von einer gebärmutterspiegelung in narkose...und die dieagnose war: wunddehiszenz der kaiserschnitt-op-narbe!! ich weiss nicht was ich denken soll!!! meine tochter is mittlerweile 4 1/2 jahre alt und bisher hat niemand etwas in der halbjährlichen gyn.untersuchung was gesagt!!! ich wollte doch auch unbedingt ein 2. kind!!! und nun??? wenn ich eure beiträge sehe sieht es wohl nicht gut für mich aus :-( ich habe am montag erst wieder einen termin zur weiteren besprechung, aber mache mir kaum noch hoffnung!! vielleicht schreibt mal jemand von euch wie es euch in der zwischenzeit ergangen ist, ob eine op erfolgt ist oder nicht!!!
 
     
Simi-forum


Siedler
9 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 16 Jul. 2012 14:49


hallo, also wie gesagt, bei mir stand die gleiche Diagnose und man hat mir furchtbar Angst gemacht vor einer 2.Schwangerschaft. ich ließ mich nicht operieren, ich fand eine Professor der das strikt ablehnte und meinte das sei nicht nötig. nun bin ich in der 22.woche, wenn auch unabsichtlich. aus Angst hatte ich traurig für mich beschlossen eigentlich nicht noch einmal schwanger zu werden. ich gehe regelmäßig zur Kontrolle, bislang sieht alles gut aus- wenn auch ich ganz schön besorgt bin und mich sehr viel schone. wie es ausgeht wird man sehen.....
 
       
NicoleH31


Siedler
25 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 16 Jul. 2012 16:22


Hallo Liebe Leidensgenossinen,

bei mir ( ich war heute beim Frauenarzt )hat sich nichts geändert.
Sie steht einer erneuten SS eher Positiv gegenüber und rät mir nach wie vor von einer OP ab.
Eine Garantie das alles gut geht kann mir niemend geben.

Ich weiß nicht was ich tuen oder lassen soll ??

So jetzt was anderes sie hat mir erklärt das die Dehiszenz wohl von Anfang an bestanden hat es bei mir aber erst nach 3 jahren aufgefallen ist weil man es nur gut sieht wenn die Gebärmutterschleimhaut hoch aufgebaut ist das ist der zeitpunkt kurz vor oder nach dem Eisprung und das es nur mit einem guten Ultraschallgerät zu erkennen ist sie ist Pränataldiagnostikerin und hat daher hoch auflösende Geräte was mein vorheriger Gyn nicht hatte.
Ich war auch mal kurz vor der Periode da und da hat man nichts gesehen sondern nur wenn mann wußte wo man schauen muß Unruhiges Gewebe.

Sie ist auch felsenfest davon überzeugt das eine Narbendehiszenz öfters vorkommt nur nicht erkannt wird.

Manchmal würde ich gerne in die Zukunft schauen können und sehen ob es gut geht oder nicht aber das geht ja nicht.

Meine größte Angst das mein Sohn ohne Mama dasteht wenn es wirklich komplett schief geht kann mir keiner nehmen.

Und jetzt ? keine Ahnung, mein Herz weint mein Verstand sagt nein.

Wie geht es bei euch weiter ?

Liebe Grüße Nicole
 
       
Simi-forum


Siedler
9 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 16 Jul. 2012 16:51


hallo!
all deine Ängste habe ich auch, vor allem um meinen kleinen Sohn. es gibt hier in München einen Professor der sich ein wenig auf dieses Bild spezialisiert hat, der meint das haben mehr Frauen als wir wissen weil- wie du sagst- das guckt nach der sectio dich keiner mehr an. die meisten schallgeräte der niedergelassenen Gynäkologen sind dazu zu schlecht. er schaut mich regelmäßig an um den Zeitpunkt des Kaiserschnittes festzulegen. noch sind es 6mm. natürlich gibt es keine Garantie für gar nichts, er ist guter Dinge.darauf versuche ich mich zu verlassen, auch wenn es schwierig ist. er meint dem Moment der ruptur merkt man, dann schleunigst ins Krankenhaus.... und dann hoffen. das Kind ist meistens nicht zu retten. die Mutter schon. mit ist die Entscheidung einer Schwangerschaft abgenommen worden, geplant hätte ich die kraft nicht aufgebracht.... Simi
 
       
NicoleH31


Siedler
25 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 17 Jul. 2012 08:18


Hallo Simi ,

Ich wünsch dir von Herzen alles gute für deine ss
Jetzt zu meiner frage da ich schon lange einen
Frauenarzt suche der sich damit auskennt und im Raum Mannheim Heidelberg leidet niemand gefunden habe könntest du mir bitte mitteilen wie der Prof in München heist vielleicht könnte er sich mal meine Bilder anschauen und mir seine Meinung mitteilen

Was für eine ss Woche wird bei die angestrebt ?eine Frauenärztin meint sie wurde im fall einer ss bei mir die 34 ssw anstreben da es auf keinen fall zu Wehen kommen darf

Ich würde mich sehr freuen wenn wir in Kontakt bleiben würden

Liebe Grüße Nicole
 
       
Simi-forum


Siedler
9 Beiträge

RE: Kaiserschnittnarbe nach 3 Jahren plözlich offen, 17 Jul. 2012 08:38


hallo Nicole,
Prof. Grab im Klinikum Harlaching. ich finde ihn wirklich sehr gut. könnte mir vorstellen dass doch ein Ausflug dorthin wirklich beruhigen würde!! bei mir wurde übrigens auch ein mrt gemacht. meine niedergelassene Frauenärztin, die die SS betreut scheint auch ganz entspannt. ich allerdings fahre wegen jedem ziiepen im Bereich der Narbe ins kh, zur Sicherheit. ich schone mich so gut es geht. mehr kann ich nicht machen. ach ja und ich nehme bergeweise Magnesium, damit die uterusmuskulatur schön weich ist, und noch was homöopathisches. tatsächlich wird mir einstimmig empfohlen das Kind - wie bei jedem geplanten kS 8-10 Tage vor Termin zu holen. außer es kommt etwas dazwischen oder ich halte die Spannung nicht mehr aus. dann an Woche 36. viele liebe Grüße, Simi
 
 
       
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Kaiserschnittnarbe Jahren plöz ...
Seite [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] > » Antwort schreiben | Zurück zum Forum




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!